Natürliche Anti - Wurmmittel ohne Gift

für Hunde und Katzen

 

Hunde und Katzen natürlich entwurmen.

Unter Darmparasiten versteht man kleinste Lebewesen, die den Darm befallen

und dann dort auch einige Zeit leben, sich fortpflanzen, schmarotzen und ihre

Gifte durch Verstoffwechselung abgeben.

Zu den Darmparasiten gehören Amöben, Würmer, Protozoe ( Einzeller ) und

Lamblien ( Giardien )

Diese Darmparasiten können für ihren " Wirt " erhebliche gesundheitliche

Probleme darstellen.

 

Auch erlebe ich in meiner Praxis immer wieder, dass die Tiere, nach einer

chemischen" Wurmbehandlung ", unter starkem Juckreiz und auch Durchfall

  leiden .

 

Viele Tierbesitzer entwurmen prophylaktisch ihre Hunde und Katzen alle

3 - 6 Monate, ohne vorherige Kotuntersuchung.

 

 

Alle chemischen Wurmmittel stellen ein Nervengift dar

 und sind für den Organismus der Tiere auf Dauer schädlich und giftig.

 

Das wird von vielen Patientenbesitzern gar nicht

bedacht.

Es gibt aber Mittel aus der Naturheilkunde, die das Darmmilieu so positiv

beeinflussen, dass sich gar keine Parasiten mehr einnisten.

 

Mit diesem natürlichen Anti Wurmmittel arbeite ich seit vieln Jahren mit Erfolg

in der Paraxis.

Dieses Mittel wirkt gegen

Bandwürmer, Spulwürmer, Hakenwürmer, Kokzidien, Giardien,

Protozoe, Amöben

und den Fuchsbandwurm.

 

Hier können Sie dieses Mittel direkt bestellen:

1 Flasche Globuli 10 ml. ( ausreichend für 15 Wurmkuren )

Preis 30 € plus 2,70 Porto

 

Anti Wurmmittel Hunde

 

Anti Wurmmittel Katzen

 

Komplexmittel  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die hier angebotenen Mittel werden auf Resonanzbasis hergestellt.

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.

 


Datenschutzerklärung