Das Auffinden chronischer- und akuter Erkrankungen

bei Hunden, Katzen und Pferden

mittels der

Bicom-Bioresonanz-Fellanalyse.

     

" Niemand wird Krankheiten heilen können,

der nicht die wirklichen Ursachen kennt."

Aurelius Cornelius Celsus

Seit 2002

führe ich sehr erfolgreich Haar- und Fellanalysen

bei Hunden Katzen und Pferden

mit der

Bicom Bioresonanzanalyse

durch.

--lt. Aussagen meiner Patientenbesitzer--

Viele meiner Patientenbesitzer haben mit ihren Tieren jahrelange

Odysseen hinter sich und es wurden immer nur die Symptome behandelt,

weil man die Ursache der Erkranung nicht finden konnte.

Hier bietet die

Bicom Bioresonanz - Haar- und Fellanalyse

die Chance.

Bei den meisten akuten und chronischen Erkrankungen ist eine

Fellanalyse sinnvoll, um die Ursachen der oft schon lange anhaltenden

Krankheiten herauszufinden , denn was nutzt es zu wissen, dass z.B. eine

Allergie vorliegt und man kennt die Ursache der Entstehung nicht.

 

Ebenso bei allen anderen Krankheiten.

Verschiedene Formen der Allergien  

Juckreiz

Fell und Hautprobleme

Erkrankung der inneren Organe

Lebererkrankung  

Nierenerkrankung   

Niereninsuffizienz     

Bauchspeicheldrüsenerkrankung   

Hormonstörung

Begleitende Behandlung bei Tumorerkrankungen

Arthrose / Arthritis  

Wundheilungsstörungen

Umweltgifte

Schmerzzustände verschiedener Ursachen

Verhaltensauffälligkeiten, die sehr oft körperliche Ursachen haben

Geriatrische Erkrankungen  

Bakterielle Erkrankungen:

Chronischer Zwingerhusten  

Chronische Lyme Borreliose  

Chronische Chlamydieninfektion     

Chronischer Katzenschnupfen  

Virale Erkrankungen

Akuter und chronischer Zwingerhusten  

Chronische Katzenseuche  

Chronische Staupe  

FeLV – Feline Leukaemie Virus  

FIP – Feline Infektiöse Peritonitis  

FIV – Feline Immundifizienz Virus  

Parasitäre Erkrankungen

Toxoplasmose  

Giardien  

Leishmaniose  

Würmer und Parasiten  

und vielem mehr.

Denn für fast alle Erkrankungen gibt es eine naturheilkundliche

Behandlungsmöglichkeit, begleitend zu schulmedizinischen

Behandlungen  

  in Form von:

klassischer und klinischer Homöopathie  

Nosodenbehandlung  

Behandlung mit Komplexmittel  

Behandlung mit Nosoden  

Behandlung mit Auto Nosoden  

Komplementärmedizin   

Phythotherapie (Pflanzenheilkunde)  

Bachblüten - Anwendungen  

Schüssler Salzen  

und vielem mehr.

Mit dieser Haar-und Fellanalyse können versteckte Krankheitsursachen aufgespürt werden,

denn nur wer seinen Feind kennt, kann ihn bekämpfen.

Noch ein Hinweis:

Eine Blutanalyse stellt immer nur eine „Momentaufnahme“ dar.

Die Bioresonanzanalyse kann daher erheblich von einem  Blutbild

abweichen und neue Erkenntnisse bringen.

Somit kann dann

-anstatt der bloßen Behandlung der Symptome-

die direkte Ursache gefunden und behandelt werden.

Die Therapie können Sie selbstverständlich über meine Praxis durchführen.

Wenn es mir sinnvoll erscheint, werden auch Urin und Kotproben durch

ein unabhängiges Veterinärlabor untersucht.

 

Es werden unter anderem getestet:

Die Meridiane ( Leitbahnen die den ganzen Körper durchziehen )

viele verschiedene Bakterienarten z.b. Katzenschnupfen, Lyme-Borreliose

viele verschiedene Virenarten z.b. Staupe, Katzenseuche, FIV,

viele verschiedene Pilzarten z.b. Candida, Aspergillus

(auch Darmpilze die den Organismus schwer belasten können

und eine Pilzart

die für das Headshaking bei Pferden verantwortlich gemacht werden kann.)

viele verschiedene Parasitenarten

z.B.Giardien, Babesien,Echinokokken (Fuchsbandwurm) Toxoplasmose.

und deren Giftstoffe.

Wurmgift, Gifte von Zecken, Flöhe, Stechfliege, Bremsen

und die gefürchtete Sandmücke, sie kann die Leishmaniose auslösen.

Auch Gifte von Gnitzen und Kriebelmücken, die bei Pferden das

Sommerekzem auslösen können.

viele verschiedene Umweltbelastungen,

z.B.Glyphosat, Herbizide, Insektizide, Fungizide

viele verschiedene Impfbelastungen

sehr viele verschiedene Allergene

unter anderem verschiedene Fleischsorten und andere Futtermittel

auch Belastungen durch Hausstaub, Pollen und Zusatzstoffe im Futter,

wie E-Stoffe usw., auf die unsere Tiere mittlerweile auch reagieren.

Hormone

Die Immunglobuline, IgA, IgD, IgE, IgG und IgM.

Viele verschiedene

Vitamine,

Mineralstoffe,

Spurenelemente,

Fettsäuren,

Aminosäuren.

 

Futtermittel für Hunde und Katzen, die Sie sehr gerne mitschicken 

können.

Bei Pferden die Verträglichkeit von Heu, Silage, Stroh und Futtermittel

die Sie sehr gerne mitschicken können.

Ebenso Testungen von naturheilkundlichen oder schulmedizinischen

Medikamente,  auf Verträglichkeit bei Hunden, Katzen und Pferde

Diese Testungen sind im Allergietest enthalten.

 

 

 

 

 

 

 

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.


Datenschutzerklärung