Giardia lamblia - Giardien

Tiere

Hund, Katze

Bei den Giardien handelt es sich um Protozoen, die den Dünndarm befallen

und die sog. Lamblienruhr verursachen.

Die Übertragung erfolgt fäkal-oral.

Infizierte Tiere scheiden den Erreger als Zysten mit dem Kot aus.

Giardien heften sich an die Darmwand des Wirtes und vermehren sich dort,

d.h. sie dringen nicht ins Gewebe ein.

Sie verursachen schwere Durchfälle, teils blutig.

Achtung: Zoonose.

Wichtig ist das Immunsystem zu stärken, den Organismus zu unterstützen

und die Selbstheilungskräfte anzuregen.

 

Nach Abheilen der Infektion bleibt sehr häufig starker Juckreiz zurück.

Die Tierbesitzer sind verzweifelt, denn niemand findet eine Ursache für diesen

Zustand, der einen oft lebenslangen Leidensweg, verbunden mit vielen

Untersuchungen und Medikamenten, für die Tiere darsrtelle.

Die

Nosode Giardien  

kann hierbei sehr hilfreich sein, um ein immer wiederkehrendes Aufflammen

der Krankheit zu verhindern und auch den Juckreiz zu beseitigen.

Sie können die Nosode hier direkt bestellen

Preis Nosode 20 ml. Globuli 30 € plus 2,60 € Porto

ausreichend für ca.2 Monate

Auch kann eine Bicom Bioresonanz Fellanalyse Aufschluss geben und man

erfasst den ganzheitlichen Gesundheitszustand.  Durch dieses Verfahren

ersparen Sie Ihrem Tier unnötigen Stress.

zu den Nosoden 

zur Fellanalyse  

 zu den Infektionskrankheiten  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die hier angebotenen Mittel werden auf Resonanzbasis hergestellt.

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.


Datenschutzerklärung