Allergie Tiere

Hund, Katze, Pferd

 

Allergie einer noch unbekannten Ursache beim Hund

Bei einer Allergie handelt es sich um eine erworbene, oder bei

entsprechender Veranlagerung, Überreaktion des Körpers.

Hunde mit einer Allergie gegen Pollen

Nach wiederholtem Kontakt mit einem Stoff der für den jeweiligen

Organismus allergieauslösend ist, reagiert das Immunsystem und das

körpereigene Abwehrsystem, auf die unterschiedlichsten Stoffe wie

Futtermittel, Pollen, Umweltgifte oder andere Substanzen.

Hund mit einer Allergie gegen Futtermittel

Es entsteht dann Juckreiz, Fellverlust, Hautirritationen, Durchfall

Erbrechen und Magen-Darm Probleme.

Kaninchen mit einer Allergie gegen Heu und Weizen

Auch habe ich in meiner Praxis sehr oft beobachtet, dass Allergien

durch verabreichte Wurmmittel entstehen können, oder durch die Würmer

(Parasiten) selber.

Sie setzen Toxine bei ihrer Verstoffwechselung frei, die zu

starkem Juckreiz führen können.

Das

Komplexmittel Allergie 

kann hier sehr hilfreich sein, den Juckreiz,

chronische und akute Hautstörungen, Ekzeme, Ausschläge usw.

naturheilkundlich zu behandeln.

Sie können das Mittel hier direkt bestellen

Preis Komplexmittel 50 ml. Globuli 35 € plus 2,60 € Porto

ausreichend für ca. 4-5 Monate

Auch eine Bicom Bioresonanz Fellanalyse kann Aufschluss über die wahren

Ursachen geben.

Es wird der ganzheitlichen Gesundheitszustand erfasst. 

Durch dieses Verfahren ersparen Sie Ihrem Tier unnötigen Stress.  

zu den Nosoden 

zur Fellanalyse  

 zu den Infektionskrankheiten  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die hier angebotenen Mittel werden auf Resonanzbasis hergestellt.

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.


Datenschutzerklärung